Am 25. Juli ist es wieder soweit und der klickklackklub lädt zum 12ten Mal zur Summercamp 2015. In diesem Jahr wird es neben der bekannten Tagesveranstaltung im Kölner Blücherpark wieder eine Aftershowparty geben, in Kooperation mit unseren neuen Locationpartner Odonien.

Kerngedanke der Veranstaltung ist und bleibt das Zusammenbringen von Menschen unterschiedlichster Couleur und Gesinnung. Beim Summercamp trifft der eingefleischte Partygänger auf die Familie mit Kindern, der urbane Hipster auf die Dame von nebenan und alle eint die positive Energie und das kollektive Miteinander guter elektronischer Musik. Wie auch in den letzten Jahren gehen internationale Act`s und lokale Artist`s Hand in Hand, denn auch der Support der Kölner Klubszene steht im Focus des Summencamps. Wer wann wo spielt erfahrt unter Programm.

Der Benefizcharakter ist und bleibt ebenfalls ein zentrales Thema. So dient das Summercamp auch als Forum die Anwesenden über Missstände in der Welt zu informieren. Aus aktuellem Anlass gilt unsere Unterstützung in diesem Jahr Menschen, die sich auf einen lange und beschwerlichen Weg gemacht haben, um Not und Leid zu entfliehen und hier bei uns Zuflucht suchen. Wir wollen den sog. „Flüchtlingen“ in Köln helfen und hoffen ihr unterstützt uns dabei. Daher ist unser diesjähriger Benefiz Kooperationspartner der „Kölner Flüchtlingsrat“, den wir 1€ vom Eintritt der Aftershowparty spenden und der zudem mit einem Stand beim Open Air vertreten sein wird. Mehr dazu erfahrt ihr unter Benefiz.

Das Open Air wird pünktlich um 12 Uhr an der Kahnstation im Blücherpark von Leolo Lozone eröffnet. Die Veranstaltung ist wie immer kostenlos. Da es sich um einen öffentlichen Park handelt, gelten hier die Regeln wie für jeden anderen Park. Bitte haltet Euch daran und respektiert die Natur. Uns liegt die Grünfläche des Blücherparks sehr am Herzen. Damit diese in ihrer Pracht erhalten bleibt, erwarten wir von Euch verantwortlichen Umgang mit Müll. Nutzt die vorhanden Möglichkeiten zur Entsorgung. Ihr könnt mit Sack und Pack anrücken, aber bitte nehmt es auch wieder mit. Der Park muss nachher wieder so aussehen wie zuvor. Jegliche Unterstützung bei den anschließenden Aufräumarbeiten ist sehr willkommen. Vor allem aber, respektiert Euch einander. Unser Ansinnen ist es, dass ihr einen Sommertag und Nacht lang den Alltag hinter euch lassen könnt, um mit uns und allen anwesenden Gleichgesinnten mit Freude und in Frieden zu feiern. Kommt und genießt.

Wie jedes Jahr wird unser Kooperationspartner die Kahnstation, die Besucher mit ausreichend gekühlten Getränken und anderen Leckereien versorgen. Obendrein wird für Freunde der veganen Küche „Bunte Burger“ mit einem Stand vertreten sein. Der vegane Burgertruck cruised seit einem Jahr durch Köln und hat zudem vor kurzem ein eigenes Restaurant in der Hospelstrasse eröffnet. Wer sich fachgerecht aufwärmen will, kann dies ab 13 Uhr mit Leni beim „Rave Aerobic“ tun. Der Kurs ist ebenfalls kostenlos und für alle geeignet, die Spaß und Sport lieben.

Die Aftershowparty findet in diesem Jahr ab 22 Uhr zum ersten Mal im Odonien statt, dem selbsternannten Freistaat für Kunst und Kultur. Mit seinen Stahlskulpturen, Feuertonnen und der Cyberpunkromantikatmosphäre gibt es im Sommer keinen besseren Ort, um von Sonnuntergang bis Sonnenaufgang das Summercamp ausgelassen abzurunden. Damit auch die Akustik stimmt haben wir den Mainfloor mit einer „Funktion One“ ausgestattet, den unter anderem Redshape beschallen wird. Da sich das Tagesevent über die Aftershowpatry finanziert und wir zudem 1€ vom Eintritt unserem Benefizpartner spenden, hoffen wir, dass Ihr nach dem Open Air den Weg vom Park zum Odonien findet und uns und die Kölner Flüchtlingshilfe supportet.

Das Summercamp ist ein Event, dass in den letzten Jahres nur möglich war, weil viele Akteure, oft unentgeltlich, ihren Beitrag dazu geleistet haben. Nicht zuletzt die Stadt Köln, die für ihre Toleranz unseren ausdrücklichen Dank verdient. Aber auch ein Publikum, das trotz vieler Unterschiede in der Lage ist, etwas gemeinsam und friedlich zu zelebrieren, ist für den Veranstaltungserfolg ebenfalls unerlässlich. Mit dem kommenden Summercamp möchte der klickklackklub ein Stück Kölner Kultur erhalten und hofft, dafür auch in diesem Jahr die nötige Unterstützung zu erfahren. Ohne das Engagement aller, wäre es nicht zu dem geworden was es ist, viel positive Energie kombiniert mit kollektiven Schaffen.

Bild6Bild2Bild1Bild10Bild12Bild13odonien_vorplatz